Gute Geldanlagen für den Vermögensaufbau

Investieren und Sparen sind nicht dasselbe

Wer spart, verleiht sein Geld. Was viele nicht wissen: Ein Sparkonto ist nichts anderes als ein Kredit an die kontoführende Bank. Dafür erhalten Sparer kaum mehr als 0,1 Prozent Zinsen. Die Geldentwertung beträgt pro Jahr mindestens 1 bis 2 Prozent. Dadurch verlieren Ersparnisse im Lauf der Zeit an Kaufkraft.

Sparen ohne Kredit zu geben​​

In Aktien investieren

Wer in Aktien investiert, entscheidet sich für eine Beteiligung an Unternehmen. Das brachte bisher über viele Jahre durchschnittlich netto gut 5 Prozent jedes Jahr. Der höhere Ertrag ist mit dem Risiko von Verlusten verbunden.

Dieses Risiko sinkt jedoch mit einer Anlage in Fonds, wo viele unterschiedliche Unternehmensbeteiligungen gesammelt verrechnet werden. Je langfristiger man anlegt, desto geringer das Risiko. Sparen ohne Kredit zu geben gelingt mit einem Aktienfondssparplan.

Sparen und Investieren verbinden​

Kaufkraft schützen

Auch ohne Zinsen ist das Horten von Geld bei deutschen Sparern sehr beliebt. Die Deutschen gelten als Sparweltmeister. Das Gefühl von Sicherheit steigt, je mehr auf dem Konto ist. Diese Ersparnisse verlieren jedoch infolge der Geldentwertung an Kaufkraft. Obendrein verlangsamen Gebühren die Vermögensbildung. Einen weiteren Schaden erleiden Sparer durch den Verzicht auf die mögliche Rendite einer Geldanlage.

Investieren gilt dagegen als riskant und komplex. Sich zwischen Aktien, Anleihen, Rohstoffen oder Immobilien zu entscheiden, erfordert eine intensive Auseinandersetzung mit der Materie. Der erste Schritt ist eine informierte Entscheidung. Diese Seite hilft mit wichtigen Informationen.

Die ausgewogene Verbindung zwischen Sparen und Investieren schafft ein Aktiensparplan. Seine Rendite ist krisenfest, das Risiko bleibt überschaubar und ein fester Zeitplan hilft bei der Spardisziplin.

Heimvorteil nutzen

Gute Geschäfte machen

Aktien sind langfristig die renditestärkste Anlage. Sie bilden den wichtigsten Baustein für die private Vermögensbildung. Wer nicht gleich in globale Transaktionen einsteigen will, aber Schutz vor Geldentwertung sucht, ist bei deutschen Aktien richtig. Gute Unternehmen schaffen für ihre Anteilseigner bleibende Werte, über alle Wirtschaftszyklen hinweg. Wer langfristig in diese Firmen investiert, ist außerdem gegen Inflation geschützt, denn sie geben Preissteigerungen an den Markt weiter.

Agile Mittelständler und dynamische Start-Ups zeigen ihre Stärken besonders in Krisensituationen. Ihre Anpassungsfähigkeit verschafft ihnen einen Vorsprung im Wettbewerb um zukunftsweisende Technologien oder Prozesse. Am Aktienmarkt profitieren sogenannte Nebenwerte von niedrigen Bewertungen, hohen Eigenkapitalquoten, niedriger Verschuldung und flexiblen Kostenstrukturen.

Sicherheit erhöhen

Aktienbeteiligungen langfristig streuen

Gut informierte Kapitalanleger schützen sich vor absoluten und vor relativen Risiken. Absolut bedeutet, dass ein dauerhafter Vermögensschaden entsteht. Relativ bedeutet, dass Kapital nicht optimal angelegt wird. Viele Anleger versuchen mit Markt-Timing Kontrolle über ihre Verlustängste zu bekommen. Studien zeigen aber, dass dies eine der schlechtesten Lösungen ist: Anleger geben gut zwei Drittel der mit Aktien erzielbaren Gesamtrendite auf, wenn sie nach einem Crash nicht am Tief investieren. Diesen Tiefpunkt zu erwischen ist aber nahezu unmöglich.

Emotionen kontrollieren

Sparplan versus Einmalanlage

Das von LOYS entwickelte Sparplandreieck zeigt, dass Anleger mit einem Sparplan über mehrere Jahre statistisch gesehen kaum mehr ein Verlustrisiko tragen, selbst wenn der Einstieg auf dem zwischenzeitlichen Höhepunkt der Aktienmärkte erfolgte. Wer über einen Zeitraum von fünf bis zehn Jahren monatlich in Aktien spart, schützt sich also nicht nur vor Vermögensverlusten, sondern nutzt dauerhaft und diszipliniert die Chance auf gute Renditen.

Wichtig ist, dass die Entscheidung zur Geldanlage überhaupt getroffen wird – nicht das ‚wann‘ ist ausschlaggebend, sondern das ‚ob‘. Wer einen Aktiensparplan beginnt, entscheidet sich für den nachhaltigen Vermögensaufbau durch Partizipation an der Wertschöpfung einer Volkswirtschaft.

Sparpläne in Aktienfonds – sinnvoll oder nicht

Sparpläne in Aktienfonds – sinnvoll oder nicht?

Eine ständig wachsende Zahl von Finanzprodukten ergänzt das klassische Sparbuch oder Tagesgeldkonto. Riester, Rürup, Bausparen, ETFs oder Zertifikate – für alles gibt es einen Sparplan. Jedoch hat keine andere Anlageform langfristig auch nur annähernd eine Vermögensmehrung generiert wie die Aktie.

Weiterlesen »
Sparpläne in Aktienfonds – sinnvoll oder nicht

Sparpläne in Aktienfonds – sinnvoll oder nicht?

Eine ständig wachsende Zahl von Finanzprodukten ergänzt das klassische Sparbuch oder Tagesgeldkonto. Riester, Rürup, Bausparen, ETFs oder Zertifikate – für alles gibt es einen Sparplan. Jedoch hat keine andere Anlageform langfristig auch nur annähernd eine Vermögensmehrung generiert wie die Aktie.

Weiterlesen »

Aktienfonds und Fondssparen

Bei einer Investition in einen aktiven Aktienfonds übernimmt ein professionelles Management die Auswahl von Einzelwerten und verteilt Ihr Vermögen entsprechend auf mehrere Wertpapiere. So können Sie sicher sein, dass ein Experte die Unternehmen auf Herz und Nieren geprüft hat.

Ein Fonds-Sparplan hilft Ihnen dabei langfristig Vermögen aufzubauen, Ertragschancen zu nutzen und entschärft darüber hinaus das Risiko eines ungünstigen Einstiegszeitpunkts für das gesamte Anlagekapital .

Bereits ab 25,-EUR monatlich können Investmentfonds bespart werden und Sie genießen völlige Flexibilität bei Sparraten sowie Ein- und Auszahlungen.

Vorteile für Aktienfonds-Sparer

Mehr erfahren

Ihre Vermögens­ entwicklung

Mehr erfahren

Vorteile der LOYS Aktienfonds

Mehr erfahren

Das sollten Sie wissen

Mehr erfahren

Wie investiert man in den LOYS Premium Deutschland?

Vier einfache Schritten zum nachhaltigen Vermögensaufbau mit einem Aktiensparplan oder einer Einmalanlage in den LOYS Premium Deutschland.

Notieren Sie sich die WKN oder ISIN, die Nummern, mit denen der Fonds eindeutig identifiziert wird: WKN – A2QHYL | ISIN – LU2255688470

Beraten lassen

Lassen Sie sich unabhängig beraten durch:

  • Ihren Anlageberater vor Ort
  • Ihrer Bank vor Ort
  • Ihrer Direktbank
  • Ihrem Onlinebroker

Depot eröffnen

Eröffnen Sie ein Depot bei:

  • Ihrer Bank vor Ort
  • Ihrer Direktbank
  • Ihrem Onlinebroker

Fondsanteile kaufen

So einfach geht’s:

  1. Fondsauswahl über ISIN oder WKN
  2. Einmalbetrag bzw. Sparplanrate wählen
  3. Auftrag erteilen

Zurücklehnen

… und sehen wie Ihr Geld für Sie arbeitet

Nichts mehr verpassen

Newsletter - AktienHeimspiel

Welche Aktien kauft Markus Herrmann? Wo sieht er die besten Chancen? Der Newsletter zum LOYS Premium Deutschland liefert Antworten. Erhalten Sie bequem die wichtigsten Neuigkeiten direkt in Ihr Postfach.

Wichtige Informationen zum Herunterladen

Fonds Informationen​

Icon / file-download
Tagesaktuelles Factsheet
Icon / file-download
Monatsultimo Factsheet
Icon / file-download
KIID
Icon / file-download
Verkaufs­prospekt
WKN: A2QHYL
ISIN: LU2255688470

Wir sind für Sie da!

Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.